Tauchen

Hier gilt das bekannte Sprichwort „Wer die Wahl hat, hat die Qual“

Unser Angebot umfasst tägliche Landtauchgänge mit unseren erfahrenen Tauchguides an verschiedenen Tauchplätzen entlang der Küste sowie interessante Tagestouren auf unserem komfortablen Tauchboot “Venicia” – langweilig wird es Dir hier bestimmt nicht! Neulinge können bei einem sogenannten “Schnuppertauchen” erste Taucherfahrungen sammeln oder sich gleich für einen Tauchkurs entscheiden.

Mit Tauchkompressoren von Bauer sowie geprüften Presslufttanks von Luxfer sorgen wir für beste Atemluft unter Wasser. Ausserdem bieten wir Dir neueste Tauchausrüstungen internationaler Hersteller wie z.B. aqualung, Cressi, problue zum Ausleihen an.

Abgestimmt auf die Wünsche unserer Gäste sowie den jeweiligen Tauchbedingungen organisieren wir abwechslungsreiche Tauchgänge und holen Dich kostenlos von allen Hotels zwischen El Quseir und Port Ghalib sowie dem Hotel Three Corners Fayrouz und dem Hotel Tulip Resort ab.

Schreib uns einfach, wann Du in welchem Hotel gebucht hast und wir organisieren den Transfer für Dich.

Unsere Tauchplätze

Tauchen am Hausriff

Egal ob direkt nach der Ankunft für einen ersten kurzen Tauchgang, für den Checkdive oder für sonstige Tauchgänge: Unser Hausriff ist bequem direkt vom Tauchcenter erreichbar. Die Vorteile sind klar: Alles am gleichen Ort! Unser Team bringt Tanks und Gewichte bis kurz vor den Einstieg und somit ist das Tauchen vom Hausriff eine Leichtigkeit.

Nebst unserer Hausschildkröte gibt es hier viel zu sehen: Angefangen bei den Skorpionfischen über Muränen bis hin zu einem Babyhai – letzterer leider nur selten. Entlang des Hausriffs wurden bereits Delfine, Adlerrochen und sogar ein Wahlhei gesehen! Und in den Nachttauchgängen ist die Chance eine spanische Tänzerin zu sehen bei uns sehr gross :-)

Tauchen von Land

Die von uns angebotenen Landtauchgänge stehen den Außenriffen in nichts nach.

Die jeweiligen Tauchplätze sind in nur 20 bis 60 Minuten mit unserem klimatisierten Minibus zu erreichen. Begleitet von erfahrenen Tauchguides und unseren Helfern sind Landtauchgänge die beste Alternative für Boot- oder Hausrifftauchen.

Tauchen vom Boot

Mit unserem Tauchboot „VENICIA“ starten wir zu Halb- oder Ganztagestouren zu den schönsten Riffen entlang der Küste.

Unser Boot entspricht den aktuellen Sicherheitsstandards, ist behördlich zugelassen und geprüft. Zur Ausstattung gehören jeweils grosszügige Decks mit Sitz- und Liegemöglichkeiten sowie saubere Nasszellen zum Duschen nach dem Schnorcheln/Tauchen; die bestens organisierte Tauchplattform bietet zudem genügend Stauraum für Tauch-/Schnorchelausrüstungen.

Bei allen Bootstouren sind Tee, Kaffee und Softdrinks inklusive. Bei den Ganztagestouren gibt es an Bord einen leckeren Mittagslunch und frische Früchte. Natürlich bleibt zwischen den Tauchgängen auch Zeit zum Schnorcheln oder Relaxen auf dem gemütlichen Sonnendeck.

Sobald Du bei uns eintriffst, benötigen wir von Dir noch einige Dokumente. Du kannst diese Dokumente bereits jetzt herunterladen, ausfüllen und zum Checkin mitbrigen.

Preise

Minibus

Inklusive Flasche, Blei, Wasser und Cola

2 Tauchgänge Minibus€ 60
4 Tauchgänge Minibus€ 112
6 Tauchgänge Minibus€ 162
8 Tauchgänge Minibus€ 212
10 Tauchgänge Minibus€ 260

Specials

Elphinestone€ 95
Ganztagestour Boot (2 Tauchgänge inklusive Mittagessen & Getränke)€ 75
Einführungstauchgang Hausriff (inklusive Equipment und Divemaster)€ 45
Einführungstauchgang Minibus (inklusive Equipment und Divemaster)€ 55
Einführungstauchgang Boot (inkl. Equipment & Divemaster, Mittagessen & Getränke)€ 65
Guiding (je Tauchtag)€ 5
Gebühr Küstenwache (je Woche)€ 10
Nitrox (pro Tank)€ 4
15 Liter Tank€ 2
extra Eintritt Zeryb Kepyr / Abu Sawatyr€ 5

Leih-Ausrüstung

Komplette Tauch-Ausrüstung (je Tag)
Darin enthalten: BCD, Lungenautomat, Anzug, Maske, Schnorchel, Flossen, Computer
€ 19
Taschenlampe (je Tauchgang)€ 5
Lungenautomat (je Tag)€ 5
Anzug (je Tag)€ 3
Flossen (je Tag)€ 3
BCD (je Tag)€ 5
Computer (je Tag)€ 5
Maske, Schnorchel (je Tag)€ 3

Tauchen nach einer COVID-Erkrankung – was Du wissen solltest

Wir weisen darauf hin, dass alle Taucher, die an COVID erkrankt waren zwingend eine Tauchtauglichkeitsuntersuchung mit schriftlichem Nachweis vom Arzt benötigen.

Benötigst Du für die Rückreise einen Test, organisieren wir diesen vor Ort (gegen Gebühr).

Ärztliche Empfehlungen für die Wiederaufnahme des Tauchsports

Klinische Studien haben Fälle mir schweren Schädigungen von Lunge, Herz, zentralem Nervensystem und Nieren infolge einer Infektion mit COVID-19 aufgezeigt.

Taucher sind in diesem Zusammenhang in Bezug auf dauerhafte Herz- und Lungenschäden Gegenstand besonderer Sorge. Ähnlich wie bei anderen schweren viralen Lungenentzündungen benötigen Taucher nach einer Infektion mit COVID-19 eine Erholungszeit, bevor sie ihren Sport wieder ausüben können. Je nach Schwere der Symptome kann der Erholungsprozess Wochen und Monate dauern.

Hier sind die gemeinsamen Empfehlungen für die Wiederaufnahme des Tauchens nach COVID-19. Beachte, dass die Empfehlungen für positiv auf COVID-19 getestete aber asymptomatischer Taucher sowie die Empfehlungen für Taucher, die zwar Symptome gezeigt, aber nicht in ein Krankenhaus eingewiesen wurden, seit der Veröffentlichung der ursprünglichen Empfehlungen im Frühjahr 2020 aktualisiert wurden. Es kann außerdem sein, dass die Empfehlungen von Land zu Land leicht unterschiedlich sind. Diese Unterschiede bestehen, weil zügig Regelungen für den Umgang mit einer zuvor unbekannten Krankheitsform aufgestellt werden mussten und für eine länder- und kultuübergreifende Koordination noch nicht ausreichend Zeit war. Wir raten jedoch allen Tauchern zur Vorsicht.

Empfehlungen:

Taucher, die positiv auf COVID-19 getestet wurden, aber komplett asymptomatisch geblieben sind, sollten ab dem ersten negativen Test mindestens 30 Tage lang warten, bevor sie eine Tauchtauglichkeitsbescheinigung einholen und wieder zu tauchen beginnen.

Taucher die symptomatisch an COVID-19 erkrankt sind, sollten ab dem ersten negativen Test mindestens 30 Tage und danach weitere 30 symptomfreie Tage lang warten (insgesamt zwei Monate), bevor sie von einem Spezialisten für Tauchmedizin eine Tauchtauglichkeitsbescheinigung einholen.

Taucher, die im Zusammenhang mit einer COVID-19-Erkrankung mit oder aufgrund von Lungensymptomen in ein Krankenhaus eingewiesen wurden, sollten mindestens DREI Monate lang warten, bevor sie von einem Spezialisten für Tauchmedizin eine Tauchtauglichkeitsbescheinigung einholen. Die Untersuchung sollte einen kompletten Lungenfunktionstest (mindestens FVC, FEV1, PEF25-50-75, RV and FEV1/FVC), einen Belastungstest mit peripherer Messung der Sauersättigung, sowie eine hochauflösende Computertomografie der Lunge beinhalten, um eine Rückkehr in den Normalzustand zu verifizieren.

Taucher, die im Zusammenhang mit einer COVID-19-Erkrankung mit oder aufgrund vonHerzproblemen in ein Krankenhaus eingewiesen wurden, sollten mindestens DREI Monate lang warten, bevor sie von einem Spezialisten für Tauchmedizin eine Tauchtauglichkeitsbescheinigung einholen. Die Untersuchung sollte Tests der Herz-Kreislauffunktionen beinhalten und unter anderem mit EKG und Belastungs-EKG, und eine normale Funktion feststellen.

Es ist wichtig, dass die Tests von Lungen- und Herzkreislauffunktion durch Mediziner mit Fachwissen im Bereich Tauchmedizin interpretiert und validiert werden. Beachte bitte, dass Mitglieder von DAN Europe durch ihre Mitgliedschaft Anspruch auf medizinische Fernberatung Beratung durch einen Tauchmediziner aus dem Netzwerk von DAN Europe haben.

Dekompressionskrankheit

Fast alle Taucher haben bereits davon gehört: Die Dekompressionskrankheit.

Während unsere Guides und Divemaster bei den Tauchgängen darauf hinweisen und obwohl die Taucher während ihrer Ausbildung lernen, was es damit auf sich hat, so kann es trotzdem – aus welchen Gründen auch immer – passieren, dass ein Taucher an der Dekompressionskrankheit leidet. Falls dies passiert, ist es wichtig, schnell und vor allem richtig zu reagieren.

Wir sind in Ägypten sehr gut ausgerüstet und von allen Tauchplätzen – ob Boot oder von der Küste aus – in Kürze mit dem Patienten in einer Dekompressionskammer.

2022.09-11 – Abu Hamra – 0643